Mit ‘Kritik’ getaggte Beiträge

In diesem Jahr haben rund vierzig WissenschaftlerInnen und Intellektuelle beiderlei Geschlechts und unterschiedlicher politischer und geografischer Herkunft sich gemeinsam auf einen Text geeinigt: „Das konvivialistische Manifest“. Auch wenn dadurch ein Kompromiss entstanden ist, ist er doch lesenswert. Ein weiterer Pluspunkt: es gibt ihn auch als kostenlosen Download. (mehr …)

Advertisements

Kulturpessimismus auf Carta? Wie soll Kritik aussehen? Politisierend, visionär und sozialphilosophisch! US-amerikanisch und nicht wie die heute-show. Gehts bitte ein wenig genauer?

(mehr …)

Der Altpunk ist tot

Veröffentlicht: 22. September 2013 in Gesellschaft, Literatur
Schlagwörter:, , , ,
http://www.flickr.com/photos/txmx-2/5795345871/

Foto: txmx 2 via photopin cc

Es ist sicher kein Zufall, dass Robin Celikates sein Buch „Kritik als soziale Praxis“ mit den Worten einleitet, dass Alltag im Kritik häufig mit Besserwisserei gleichgesetzt wird (Kritik als soziale Praxis. Gesellschaftliche Selbstverständigung und kritische Theorie,Campus 2009, 17). Diese Sicht der Kritik steht damit in einer Tradition des „Volksmundes“, der aus der Kritik „kritteln“ im Sinne „kleinliche[r] Kritik“ und „tadelnd“ machte, wie Haase herausfand. Auf der anderen Seite wird Kritik als wissenschaftliches Verfahren (ebd.) verstanden und früh an Kunst und Literatur geübt. (mehr …)