Re: Ein schwerer Schlag aus Australien?

Veröffentlicht: 23. November 2014 in Schreibstattwerk
Schlagwörter:, , , , ,

Dass Australier Kopf stehn, weiß jedes Kind, weil sie ja quasi fast am Südpool wohnen: Down Under halt. Dass der Grund Merkel heißt, ist allerdings ein Auslöser, denn nicht jeder verknusen kann.

Keine Sonntagsreden mehr …

Merkel beim Bad in der Menge und Daniel Sprehe, seines Zeichens „NDR – TV-Journalist ⇔ Technikspezi „, zwitschert richtigerweise: „Kann mir solche Bilder aus D nicht vorstellen.“ Richtig lieber Spezi, wir stehn ja auch nicht Kopf und wir habe die Dame auch zu ertragen, wenn sie gerade mal nicht unterwegs ist. Aber sie ist ja auch nicht Außenministerin und ihrer Rede in Australien macht deutlich, es ist gut so.

Wenn wir nicht daran glauben, dass unsere Werte so viel wert sind, dass sie sich irgendwann durchsetzen, dann brauchen wir auch unsere Sonntagsreden nicht mehr zu halten.“

Es stellen sich eine Reihe von Fragen, setzen sich diese Werte selbst durch oder müssen wir nachhelfen? Wann wenn nicht in Sonntagsreden, wird denn von Werten geredet? Ok. An Feiertagen, wenn der Fraktionszwang gerade aufgehoben wurde oder kurz vor Kriegsausbrüchen. Damit ist die Sonntagsrede zur Sonn- und Wochentagsrede geworden.

Aber Frau Merkel, ich dachte eigentlich immer, dass die Sonntagsrede, die Predigt vor der Gemeinde, etwas de­s­pek­tier­lich für hochgestochenes Geschwafel stünde, dem keine Umsetzung folgt. Habe ich mich etwa geirrt? Müssen wir nun auch auf Sonntagsreden achten? Und ich habe das erst jetzt begriffen, kurz bevor Sie die Sonntagsreden abschaffen. Gibt es schon eine Gesetzesvorlage, ich hätte möglicherweise noch Änderungsvorschläge, denn dann müssen wir die soziale und Bildung- Gerechtigkeit bitte aus dem Kanon der Verbote nehmen, ja?

 

… und die armen Politiblogger

die könnten jetzt alle einpacken, meint der Kiezneurotiker. Als ob sich die Politiblogger mit Sonntagsreden, Deutschlandkette oder Selfis begnügen würden. Knallharter Faktencheck steht im Fordergrund mit so erstaunlichen Ergebnisse wie bei Plassberg oder genauso weltverändernd wie die Anstalt.

„Ein Selfie mit irgendeinem besoffenen Honk vor irgendeinem Pub in einem Land am Arsch der Welt und es gibt wieder 3% obendrauf. Beliebt bei 80% der Deutschen. 85%. 90%. Was kost‘ die Welt? Jemand noch eine Umfrage parat? 92% der befragten Australier möchten sie als Schwiegermutter haben. Inhalte?“ Ich habe meine Schwiegermutter echt geliebt, aber nicht wegen den Inhalten ihrer Sonntagsrede. Die spannendere Frage wäre, würden sie sie auch wählen? Da deprimieren mich die 80% Deutsche schon mehr und die schauen noch nicht mal die Anstalt. Das heißt, selbst die Sozis der großen Koalition würden Merkeln. Aber nun im Ernst, lieber Kiezneurotiker, wann hast du die Welt das letzte mal so ein wenig verändert, durch deine Reichweite. Ich als Nieschenblogger, der damit zufrieden ist, dass nicht alles ungelesen bleibt, kann natürlich nicht mitreden, aber ich gestehe, auch meine LeserInnen haben noch keine nachhaltige Revolution vom Zaun gebrochen. Wie schauts mit deinen aus und dabei bin ich ständig im Netz unterwegs und suche die Nachricht über die ersten Barrikaden. Lass uns fröhlich weiter zwitschern, bloggen und hoffen, dass der erste Barrikadenbauer mal was von Politibloggern gelesen oder auch nur gehört hat 😉

 

PS: die tschlandkette gibt es samt ernstgemeintem (?) Text: ( „Selten wurde eine patriotische Bekenntnis so ästhetisch ansprechend verpackt wie bei der von unserer Kanzlerin Angela Merkel zum TV-Duell mit Herrn Steinbrück getragenen Deutschland-Kette, scherzhaft auch Schlandkette genannt. Wir haben diese Kette nachempfunden und bieten sie in einer Materialkombination aus Onyx, Karneol und vergoldetem Silber an. Dezent und doch eindeutig – ganz wie unsere Kanzlerin.“) auch im Internet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s