Veröffentlicht: 21. September 2014 in Uncategorized

Großartiges Interview mit der Philosophiehistorikerin Jauch auf Deutschlandradio Kultur, das bestätigt, was man sich selbst schon heimlich gedacht hat: die Aufklärung in Preußen war ein Fake. Die Aufklärung war für Friedrich den Großen eine Art Propaganda. Dies gibt nicht nur Auskunft darüber, wie sehr die Geschichtsschreibung der Korrektur bedarf, aber auch  wie sehr selbst unser Selbstbild fehlerhaft ist.

Ursula Pia Jauch
Friedrichs Tafelrunde & Kants Tischgesellschaft
Ein Versuch über Preußen zwischen Eros, Philosophie und Propaganda

 

Advertisements
Kommentare
  1. […] kann, aber auch benennen sollte. Aufklärung dagegen war ganz unabhänig davon, ob diese je ein Breitenphänomen war, eine reflexive […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s