Ich ein Wendehals, na klar

Veröffentlicht: 4. Mai 2014 in Politik
Schlagwörter:, ,

Sicher war ich mir ja nie so ganz und vielleicht liegt es auch einfach daran, dass es kein sichtbares linkes Bündnis gibt, dem ich meine ganze Sympathie entgegenschleudern könnte, oder aber daran, dass ich auf facebook nicht mehr Jutta D. folge. Wie auch immer. Ich wende halt.Ich habe Pedram Shahyar über einen Zeitraum von mehreren Jahren kennengelernt und habe wir haben später losen Kontakt gehalten. Ich stimme selten ganz mit ihm überein, doch vertraue ich seinem politischen Urteil soweit, dass ich ihm glaube, wenn er der Meinung ist, dass es für die Linke tatsächlich richtig sei, sich in ein politisches Ringen um die Themen und Köpfe zu stürzen und sich zu den Friedensmahnwachen aufzumachen.  Zumal die Zusammensetzung der Mahnwachen sich vermutlich von Ort zu Ort stark unterscheiden. Dort wo keine stattfinden, ist die theoretische Diskussion müßig und umso wichtiger ist es, selbst gegen die geballte Dummheit rund um den Konflikt in der Ukraine auf die Straße zu gehen.

Vor allem: ich kann ja nicht so lange warten, bis mir die Leute passen, die mahnen und demonstrieren, sondern muss doch eher versuchen, dass die Menschen, die ich bei einer Demo gerne um mich hätte, mich begleiten. Was nützt den UkrainerInnen, wenn wir hier eine Kampf verloren geben? Und für alle, die sich um ihren Wahlkampf sorgen, was könnte ein besseres Statement gegen eine falsche EU-Politik sein, als ein Eintreten für einen friedlichen Ausgleich in der Ukraine?

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s