Der Roll-back in der Türkei

Veröffentlicht: 8. Dezember 2013 in Gesellschaft, Punkgebte
Schlagwörter:, , , , ,

Der Deutschlandfunk berichtete diese Woche über die Bedingungen an den Universitäten in der Türkei, wie sie sich seit den Protesten rund um den Gezi-Park darstellen. Anlass war die öffentliche Erinnerung an Ali Ismail Korkmaz, der während der Proteste von der Polizei umgebracht wurde. Nicht nur, dass bald die Polizei an den Eingängen auf dem Campus stehen soll, auch andere hochschulpolitische Ideen der AKP sind wenig vertrauensvoll. Nach DLF-Aussagen, die sich auf ein Gespräch mit der Aktivistin Cagla Ural stützen, wurden Zwangs-Exmatrikulationen wegen Plakatierens durchgesetzt und mit „Umweltverschmutzung“ begründet. Der Wirtschaftsprofessor Osman Cetinakaya wird mit den Worten widergegeben, dass neue Kollegen nur dann eingestellt würden, die „wenn sie der AKP-Ideologie entsprechen“ (ebd.).

Extrem hohe Studiengebühren sind schon Gegenwart, Geschlechtertrennung in den türkischen Hochschule die düstere Zukunft? Außerdem soll das traditionelle Familienbild dadurch gestärkt werden, dass

„Studenten, die während des Studiums heiraten, […] ihre Studienkredite erlassen bekommen. Zweitens: Geschlechtertrennung in den Wohnheimen. Vor allem aber soll das gesamte Universitätsleben nach Geschlechtern getrennt werden, keine gemeinsamen Vorlesungen oder Seminare mehr.“

taz und Spiegel-online berichteten bereits Anfang November über das Thema. „Der Premier kündigte an, lokale Behörden dürften Beschwerden über das Zusammenleben unverheirateter Studenten in privaten Räumen nachgehen“ berichtete Spiegel-online. Der türkische Oppositionspolitiker Kemal Kilicdaroglu von der CHP warnte gar vor einem „Nahost-Staat“ Türkei. (Es lebe der Stereotyp!)

Die Solidarität mit der türkischen Zivilgesellschaft, die während der Proteste ausgesprochen worden war, darf jetzt nicht nachlassen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s